Zwangsversteigerungen > Suche > Anzeige

Zwangsversteigerung



Termin:04. Juli 2017 um 11:00
Objektart:Gewerberäume
Lage:Rheinstraße 93A, 56154 Boppard-Hirzenach
Grundbuch:siehe Beschreibung
Verkehrswert:93.600 €
Amtsgericht:St. Goar
Aktenzeichen:1 K 13/12
Beschreibung:Im Wege der Zwangsvollstreckung soll am 04.07.2017 um 11:00 Uhr folgender Grundbesitz im Amtsgericht St. Goar, Bismarckweg 3-4, 56329 St. Goar, Raum 118, Sitzungssaal, öffentlich versteigert werden:

Eingetragen im Grundbuch von Hirzenach
Miteigentumsanteil verbunden mit Sondereigentum
ME-Anteil: 717,43/1000, Sondereigentums-Art: nicht zu Wohnzwecken dienenden Räumen im Erdgeschoss mit zwei Kellerräumen -Aufteilungsplan Nr. 1, Blatt: 1133 BV 1;
an Grundstück Gemarkung Hirzenach
Flur 9 Nr. 16/3, Gebäude- und Freifläche, Rheinstraße 93 A, mit 777 m²,
Flur 9 Nr. 16/5, Gebäude- und Freifläche, Rheinstraße, mit 242 m²,
Zusatz: 2 zu 1 Grunddienstbarkeit (Grenzbebauungsrecht) an Grundstück Gemarkung Hirzenach FI. 9 Nr. 16/6 Blatt 1094 BV Nr. 11 in Abt. II Nr. 4
Objektbeschreibung/Lage (lt Angabe d. Sachverständigen):
Das Grundstück ist mit einem teilunterkellerten zweigeschossigen Wohn- und Werkstattgebäude bebaut. Die Teileigentumseinheit umfasst alle Räume des Keller- und Erdgeschosses. Insgesamt besteht ein großer Unterhaltungsstau und es bedarf umfangreicher Sanierungs- und Baumängelbeseitigungsarbeiten.
Verkehrswert: 93.600,00 €

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um die nicht zu Wohnzwecken dienenden Räume im KG und EG nebst zwei Kellerräumen, Nr. 1 des Aufteilunsgsplan, in einem 2-geschossigen, gemischt genutzten Gebäude.
Die Räumlichkeiten mit einer Gesamtnutzfläche von ca. 746 m² teilen sich auf in:
KG: Altbau mit Seitenanbau: Gewölbekeller im Urzustand (Lagerräume), Abstellraum, Geräteraum // An-/Erweiterungsanbau: Nebenräume, Küche, 2 integrierte Garagen - Teilunterkellerung.
EG: Altbau mit Seitenanbau: Werkstatträume, Heizungsraum, vorb. Aufenthaltsraum, Lager // An-/Erweiterungsanbau: Hallen, Funktions- u. Sozialräume (Umkleide, WC, Meister, Pausenraum).
Die Belichtung und Besonnung wird als befriedigend bewertet. Allgemeine Renovierungs- und Instandsetzungsarbeiten sind neben umfangreichen Sanierungsarbeiten aufgrund vor allem größerer Feuchtigkeitsschäden zu erbringen. Zum Zeitpunkt der Wertermittlung war das Objekt in Teilbereichen des KG und EG von einem Modelleisenbahnverein (offenbar auf der Basis einer mündlichen Vereinbarung mit dem ehemaligen Eigentümer) als Unterstellmöglichkeit und Vereinsarbeit genutzt, ansonsten besteht Leerstand.
Gebäudebeschreibung:
Das massive Wohn- und Werkstattgebäude, bestehend aus einem voll unterkellerten Altbaubereich (Baujahr ca. 1900), der Anfang der 1980-er Jahre saniert u. umgebaut wurde und im Zeitraum 1990-1993 einen eingeschossigen teilunterkellerten An- und Erweiterungsanbau erhielt, wurde im Jahr der Fertigstellung der Anbauten Ende 1993 nach §8 WEG gemäß Teilungserklärung unterteilt in einen Bereich Teileigentum (alle gewerblichen Räume in KG+EG) und in einen Bereich Wohnungseigentum (alle Räume des DG). Die Gesamtanlage befindet sich insgesamt in einem unbefriedigenden baulichen Zustand. Es besteht ein großer Unterhaltungsstau und allgemeiner Renovierungsbedarf, umfangreiche Sanierungs- und Baumängelbeseitigungsarbeiten sind durchzuführen.

Anmerkung:Die Wertgrenzen (5/10 oder 7/10) sind weggefallen



 Hier können Sie direkt Kontakt zum Gläubiger aufnehmen: 







Geschlecht 
Format: Vorname
Format: Name
Format: Strasse
Format: PLZ Ort
Format: Nummer
Format: Email






Am 29-05-2017 sind 1779 Termine kostenlos online auf www.einzelhandelsobjekte.com
Dieser Datensatz wurde geliefert von Foreclosure Media Inc. ©
Alle Angaben ohne Gewähr!
Weitere Informationen zu dieser Versteigerung erteilt das:
Amtsgericht St. Goar
Bismarckweg 3-4
D-56329 St. Goar
Tel.: 06741/910-0
Fax.: 06741/910-260